Tipps & Ratgeber

Das Fahrrad im Winter vor Rost schützen

fahrrad rost winter

Der Winter ist eine Jahreszeit, die es vielen nicht recht machen kann. Die einen lieben Schnee, Kälte und Frost – den anderen dürstest es nach wärmeren Gefilden. Aber eines haben sie gemeinsam, was zusammenführt: das Fahrrad! Sei es ein normales Rad ohne Elektroantrieb oder ein hoch komfortables E-Bike. Denn mit diesen Zweirädern müssen unserer Biker und Bikerinnen auch im Winter raus, egal, ob es der tägliche Weg zur Arbeit ist oder die Fahrt zur Entspannung am Wochenende.

Tretwerk hat recherchiert und sich des Themas „Rostfreies Fahrrad im Winter“ angenommen. Lass Dich überraschen, was die Experten von Tretwerk herausgefunden haben. Übrigens, in unserem Fahrradshop kannst du dir bereits einen Überblick über die neuen Modelle des Jahres 2018 verschaffen. Alle neuen Modelle sind im Shop gelistet und werden zu günstigen Preisen angeboten. Gern stehen dir unsere kompetenten Servicemitarbeiter bei dem Kauf eines neuen E-Bikes oder eines Bikes ohne elektrischen Antrieb mit Rat und Tat zur Seite.

Streusalz schadet enorm – hier gilt es unbedingt aufzupassen

Streusalz ist für dein wertvolles Bike pures Gift! Leider kann bei glatter Straßenlage hierauf im Interesse aller Verkehrsteilnehmer nicht verzichtet werden und so wird Streusalz tonnenwiese von den Straßenmeistereien auf die vereisten Wege und Straßen gestreut.

Es sorgt zwar für schnee- und einigermaßen rutschfeste Straßen, schadet dem Fahrrad aber enorm. Rost dringt überall ein und setzt sich in den Zügen und Lagern fest. Jetzt ist Pflege angesagt, soll das Bike denn keinen Schaden nehmen!

Der Maßnahmenkatalog zur Ersten Hilfe

Wichtig ist nun, das Salz so schonend wie möglich vom Bike zu entfernen. Nein, bloß nicht mit dem Kärcher – willst du dein High-End-Bike nicht total schädigen! Die Rede war von schonender Reinigung! Dies bewerkstelligst du am besten mit einer weichen Bürste für Kette, Züge und Rahmen und einen Eimer mit lauwarmem Wasser.

Die Fahrradkette leidet am stärksten unter dem Streusalz, sie fängt sehr schnell an zu rosten und die Kettenglieder kleben so aneinander, dass sie kaum auseinanderziehbar sind. Tägliche sorgfältige Reinigung ist in diesem Fall unerlässlich. Mit einem weichen und saugfähigen Tuch kannst du den rostigen Belag abwischen. Danach, wenn dieser vollständig entfernt ist, kommt ein feiner Ölfilm auf die Fahrradkette – aber bitte sehr aufpassen, dass du nicht die Bremsen versehentlich damit beschmierst.

Alle Teile am Bike – gerade in den Wintermonaten – immer gut fetten. Besonders die Lager deiner Naben und deines Innenlagers sind hiermit gemeint. Das Eindringen von Schmutz und Wasser wird dadurch verhindert und erschwert die Korrosion oder Rostbildung. Du solltest aber auf die Qualität des Schmiermittels achtgeben – am besten, du lässt dich von Tretwerk hierbei beraten.

Disclaimer:

Mit diesem Artikel wollen wir einen kleinen Ausblick rund um das Thema Das Fahrrad im Winter vor Rost schützen“ geben. Den Artikel haben wir nach sorgfältiger Recherche erstellt und versucht dir nützliche Pflegetipps für die Wintermonate an die Hand zu geben. Der Beitrag kann natürlich nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erheben und bedeutet inhaltlich auch keinerlei Rechtsberatung. Für versehentliche Fehler in der Berichterstattung kann Tretwerk leider keine Haftung übernehmen.

Gerne kannst du dich bei Fragen oder Anregungen an uns wenden, Mail oder Anruf genügt.

Schreibe einen Kommentar