Tipps & Ratgeber

Fahrrad geklaut? Was tun bei Diebstahl?

fahrrad-diebstahl

Haltet den Dieb!

Wenn dies immer so einfach wäre, dann bräuchtest Du Dir um Dein geklautes Bike nicht all zu viele Sorgen zu machen. Aber leider wird der Dieb immer seltener gehalten – sprich gefasst!

Mehr als 380.000 Fahrräder werden Jahr für Jahr in Deutschland gestohlen – Tendenz zunehmend. Wenn dir dein Bike lieb und teuer ist, dann ist höchste Eile geboten, etwas dagegen zu unternehmen. Ist das Bike erst einmal weg, dann ist guter Rat teuer – polizeiliche Aufklärungsraten tendieren leider gegen null! Natürlich kann eine Versicherung helfen oder den Verlust kompensieren; aber viel Ärger und Arbeit ist dann schon einmal vorprogrammiert. Ein gutes Fahrradschloss von Tretwerk ist daher immer noch das beste Ruhekissen gegen kriminelle Machenschaften auf der Straße und sollte in Deiner Prioritätenliste ganz oben stehen.

Tretwerk kennt natürlich diese Problematik und versucht präventiv dagegen zu steuern. So führen wir in unserem Fahrradshop viele gängige Fahrradschlösser und Schließsysteme, die allesamt von renommierten Herstellern stammen und somit für erstklassige Qualität stehen. Unsere freundlichen und kompetenten Fachberater(innen) sind speziell auf diese Thematik geschult und können dich daher optimal beraten.

Vorrauschauend handeln – hilft meistens weiter!

Natürlich solltest du nicht täglich daran Gedanken verschwenden, dein wertvolles Bike könnte gestohlen werden. Dann vergeht dir schnell die Lust, dein Bike zu nutzen. Aber einige vorausschauende Dinge sollten doch erledigt werden – auch wenn sie mit ungeliebtem Schreibkram zu tun haben.

Notiere dir bitte gleich nach dem Kauf die Rahmennummer des Fahrrades, diese steht auch in den Fahrradpapieren, die dir der Fahrradhändler beim Kauf aushändigt. Die Rahmennummer ist sozusagen der Fingerprint deines Fahrrades und wird jeden Dieb überführen. Du hast Hunderte – wenn nicht Tausende – von Fotos auf deinen Medien, dann kommt es auf wenige aber aussagekräftige Fotos deines Rades auch nicht mehr an. Diese Fotos aber helfen dir ungemein, dein geklautes Fahrrad in Anzeigen bei der Polizei oder bei Aushängen an der Straße publik zu machen und nichts fürchten Diebe mehr, als ein solcher erkannt zu werden.

Lass einen Aufkleber an deinem Bike anbringen, dass die Rahmennummer sicher notiert ist. Wenn Diebe dies wissen, dann wissen sie auch, dass ein beabsichtigter Verkauf über die bekannten Verkaufsplattformen des Internets nutzlos ist.

In unserem Shop erfährst du alles über Fahrradschlösser, die halten, was sie versprechen und kannst dich optimal über die verschiedenen Sicherheitsmerkmale der Schließsysteme informieren. Ein gutes Fahrradschloss ist die beste Versicherung für dein wertvolles Fahrrad.

Tretwerk möchte, dass dein Fahrrad sicher ist, und lädt dich ein, den Fahrradshop zu besuchen, wann immer du es willst. Sicherheit muss nicht immer teuer sein – lass dich von den günstigen Preisen überraschen!

Was tun – wenn es doch geschehen ist?

Was ist zu tun, wenn nun aber der Fall eingetreten ist? Das Fahrrad, das eben noch am Bahnhof parkte oder vor dem Supermarkt mal eben schnell abgestellt wurde hat sich in Luft aufgelöst. Nun ist erst mal ein kühler Kopf gefragt, denn Hektik und Lamentieren hilft in diesem Fall nicht weiter.

Tretwerk möchte dir mit diesem kleinen Ratgeber die wichtigsten Schritte „was ist zu tun“ aufzeigen:

  • 1. Regel:

Sofort Anzeige bei der Polizei erstatten. Diese ist am Besten unter der bekannten Rufnummer 110 zu erreichen. Sollte es zu irgendwelchen Schwierigkeiten kommen und die Polizei nicht sofort bereit ist, die Anzeige aufzunehmen, dann kannst du diese auch per Mail an die örtliche Polizeidirektion abschicken. Dies sollte aber erfahrungsgemäß nur ein Ausnahmefall sein – wenn die Polizei wirklich einmal wegen akuter anderer Einsätze personell nicht in der Lage ist, eine Anzeige aufzunehmen.

  • 2. Regel:

Melde den Verlust deines Bikes unverzüglich deiner Hausratversicherung. Dies ist immer dann angezeigt, wenn das Fahrrad aus dem verschlossenen Fahrradkeller, Haus oder Garage entwendet wurde. Überprüfe deine Versicherungspolice dahin gehend, ob Fahrraddiebstahl ausreichend mitversichert ist. Sollte dies nicht oder nur unzureichend der Fall sein, bitte die Police entsprechend ändern lassen. Auch wenn es sich für den jetzigen Fall nicht mehr auswirkt, so hast du doch für die Zukunft vernünftig vorgesorgt.

  • 3. Regel:

Inspiziere deine unmittelbare Umgebung. Nicht selten kommt es vor, dass irgendein Spinner das Fahrrad entwendet hat und es ein paar Ecken weiter wieder abstellte. Die Fundbüros der Städte und Kommunen sind voll mit Fahrrädern, die auf diese Art aufgefunden wurden. Deshalb frage auch in regelmäßigen Zeitabständen immer mal wieder im Fundbüro deines Ortes nach. Manchmal kannst du auch in deiner Lokalzeitung über gestohlene und wieder aufgefundene Räder lesen.

  • 4.Regel:

Wenn alles Vorhergesagte bisher nichts brachte, dann schalte selbst in der Tageszeitung eine Suchanzeige. Lobe eine angemessene Belohnung aus – dies ist bei wertvollen Bikes immer ratsam. Auch deine sozialen Netzwerke, Facebook, Twitter, WhatsApp oder andere sollten von deinem Malheur erfahren. Vielleicht kann einer deiner Freunde(innen) dir behilflich sein.

Disclaimer:

Mit diesem Artikel wollen wir einen kleinen Leitfaden rund um das Thema Fahrrad geklaut – was ist zu tun?“ herausgeben. Diesen Ratgeber haben wir nach sorgfältiger Recherche erstellt und versucht einen möglichst umfassenden Einblick über das Thema zu geben. Der Beitrag erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und bedeutet auch inhaltlich keinerlei Rechtsberatung. Für versehentliche Fehler in der Berichterstattung übernimmt Tretwerk keine Haftung.

Gerne kannst du dich bei Fragen oder Anregungen an uns wenden, Mail oder Anruf genügt.

 

 

Schreibe einen Kommentar